Home / Lesenswerte Artikel / VORSICHTSMASSREGELN FÜR DAS TRAINING

 

 

von Morihei Ueshiba O-Sensei

  1. Die ursprüngliche Absicht des Bujutsu bestand darin einen Feind mit einem Schlag zu töten. Da also alle Techniken tödlich sein können, befolge die Anweisungen des Lehrers und versuche nicht deine Kräfte zu messen.
  1. Bujutsu ist eine Kunst, in der das Eine benutzt wird, um das Vielfache zu schlagen. Daher musst du üben auf Angreifer in den vier und den acht Richtungen zu achten.
  1. Trainiere immer schwungvoll und fröhlich.
  1. Der Lehrer kann nur einen kleinen Teil der Lehre vermitteln. Nur durch unaufhörliches Training kannst du dir die notwendige Erfahrung aneignen, die es dir erlaubt diese Mysterien zum Leben zu erwecken. Strebe daher nicht nach vielen Techniken, sondern mache sie dir eine nach der anderen zu Eigen.
  1. Beginne das tägliche Training mit Grundbewegungen, um den Körper zu kräftigen, ohne ihn zu überanstrengen. Benutze die ersten zehn Minuten zum Aufwärmen, und so werden selbst ältere Leute keinen Grund sehen Angst vor Verletzungen zu haben. Erfreue dich am Training und bemühe dich dessen wahren Sinn zu verstehen.
  1. Das Training des Bujutsu dient dazu yamato-damashii* zu pflegen und den eigenen Charakter zu formen. Diese Techniken werden auf unterschiedlicher Grundlage von Person zu Person weitergegeben und sollten nicht wahllos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Solche geheimen Techniken dürfen nicht für verwerfliche Zwecke missbraucht werden.  *(Wörtlich lautet der Text: ” … erschaffe aufrichtige Japaner … und zeige die Techniken niemand anderem” Zitat aus “Budo – Das Lehrbuch des Gründers des Aikido” S. 43.)