Home / Selbstverteidigung

 

Aikido ist eine modere Form der Selbstverteidigung mit der sie sich selbstverständlich effektiv verteidigen können. Aikido ist aber auch eine Form des japanischen Budo, welche weit über den Wunsch nach Selbstverteidigung hinausgeht. Im Aikido Zentrum Ken Shin Kai lernen Sie nicht nur mal schnell ein paar Hebel und Würfe um einen Angriff abzuwehren. Aikido trainiert nicht nur Ihren Körper sondern ihre gesamte Persönlichkeit. Je stärker und gelassener ihre Persönlichkeit sich entwickelt, umso effektiver die Abwehr.

Budo (Bu=Krieg, Do= Weg) wird meist übersetzt mit Kriegskunst, Kampfkunst, Selbstverteidigungskunst.

O`Sensei Ueshiba, Gründer des Aikidos: Wahres Budo basiert auf Menschlichkeit, Liebe und Aufrichtigkeit; sein Wesen ist aufrichtige Tapferkeit, aufrichtige Weisheit, aufrichtige Liebe und aufrichtiges Einfühlungsvermögen. Diese vier geistigen Tugenden sollten in dem einen Schwert gewissenhaften Übens enthalten sein; immerwährend schmiede Geist und Körper und lasse den Glanz des verwandelnden Schwertes dein gesamtes Sein durchdringen. (Budo S. 36/37)
Budotraining fördert Tapferkeit, Aufrichtigkeit, Treue, Tugend  und Schönheit, und es macht den Körper stark und gesund. (S. 37 Abs. 2)
Wahres Budo dient jedoch nicht einfach dazu den Gegner zu zerstören; es ist sehr viel besser einen Gegner geistig zu besiegen (indem man ihm die Torheit seines Handelns erkennen lässt), so dass er seinen Angriff gerne aufgibt. Wahres Budo dient dazu Harmonie zu erschaffen. (Budo S40 Abs. 3 Mitte)“

Erich Sämmer, Dojoleiter: „Aikido bedeutet für mich bedingungsloses Kämpfen, um sich und andere zu schützen und dadurch etwas Neues zu erschaffen, nicht um etwas oder jemanden zu zerstören.